© Heiko Wildberg

Heiko Wildberg zur Corona-Krise:

“Notzeiten sind Zeiten der Exekutive. Deshalb finde ich es als Oppositionsparlamentarier richtig, die Bundesregierung in der Corona-Krise im Grundsatz zu unterstützen.

Geplante Maßnahmen müssen ausnahmslos befristet sein und ggf. unter einem Verlängerungsvorbehalt des Deutschen Bundestags stehen.

Zudem muss die Bundesregierung für ihre Vorhaben eine Ausstiegstrategie definieren, um für die Bevölkerung wie die Wirtschaft eine Zukunftsperspektive aufzuzeigen.

Nach der Krise gilt es dann für die Opposition, das Handeln der GroKo kritisch zu überprüfen, zu bewerten und öffentlich zu diskutieren.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.