© Heiko Wildberg

Heiko Wildberg lud als stellvertretender Sprecher des AfD-Arbeitskreises Umwelt seine FPÖ-Kollegen aus dem österreichischen Nationalrat zu einem Arbeitsbesuch in den Deutschen Bundestag. Die achtköpfige Delegation unter Leitung von Nationalrat Walter Rauch nahm vom 1. bis 3. April 2019 an diversen Arbeitsgesprächen und an einer Sitzung des Umweltausschusses teil.

Den Höhepunkt bildete der einstündige Vortrag von FPÖ-Arbeitskreissprecher Rauch im Paul-Löbe-Haus. In dem freiheitlichen Umweltprogramm erkannte man, dass die FPÖ in Wien Regierungsverantwortung übernommen hat. Gemeinsamkeiten und Unterschiede wurden identifiziert und diskutiert. Den fruchtbaren Austausch wollen die FPÖ-Nationalrats- und AfD-Bundestagsabgeordneten möglichst bald fortsetzen.

Heiko Wildberg empfängt die Delegation des Umweltausschusses des österreichischen Parlaments unter Leitung von von Nationalrat Walter Rauch (links neben Heiko Wildberg).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.