© 12019 / Pixabay.com / Martin Sichert / Heiko Wildberg

Fünfmal ein Vertreter der AfD bei „Maischberger“, viermal bei „Maybritt Illner“, dreimal bei „Anne Will“, ebenfalls dreimal bei „Hart aber fair“ und kein einziges Mal bei „Markus Lanz“. Das ist die Bilanz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks hinsichtlich der Auswahl ihrer politischen Talkshow-Gäste im gesamten Jahr 2018.

Heiko Wildberg zur augenscheinlich einseitigen Arbeit des mit Zwangsgebühren finanzierten deutschen Rundfunks:

Mein Bundestagskollege Martin Sichert und sein Team haben eine sehr aufschlussreiche Auswertung der Talkshowpräsenz in den öffentlich-rechtlichen Medien erarbeitet.

Die ausführliche Statistik im Original:

ÖR-Jahresstatistik 2018 herunterladen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.